No risk, no innovation? Künstliche Intelligenz in der Museumspraxis

Die Tagung beschäftigt sich mit KI-basierten Technologien im Museumsbereich. Gemeinsam mit Museumsmitarbeitenden nehmen wir den aktuellen und künftigen Einsatz von KI-basierten Technologien in den Fokus. 

Die Tagung bietet neben spannenden Vorträgen die Möglichkeit, mit den Referent:innen aus Museen und Studierenden über aktuelle Beispiele aus ihrem Arbeitsumfeld zu diskutieren. Gegenstand der Diskussion wird das Spannungsverhältnis zwischen Mehrwert und Herausforderungen von KI-Technologien sein. Notwendige strukturelle Veränderungen auf kulturpolitischer Ebene werden von den Referent:innen aus der Praxis in den Blick genommen. Da bei der Thematik eine Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen notwendig wird, werden Referent:innen aus ihren Forschungsbereichen in den Geisteswissenschaften, der Informatik, der Museologie und der Rechtswissenschaften berichten.

 

  • Wie wird KI die diversen Arbeitsprozesse innerhalb der Institutionen verändern?
  • Welche sinnvollen Ansatzpunkte bietet KI, um die Digitalisierung in Museen voranzutreiben, die Arbeitsprozesse effektiver zu gestalten und die Institutionen der Öffentlichkeit noch zugänglicher zu machen?
  • Welche Kompetenzen und Ressourcen müssen dafür gefördert und eingesetzt werden?

 

Organisiert wird die Tagung vom Saarländischen Museumsverband und Studierenden des Masterstudiengangs Museumsmanagement und -kommunikation der HTW Berlin.

 

Datum:Freitag, 26.04
Veranstaltungsort:HTW Berlin
Sprache:deutsch
Tagungsgebühr:Es wird keine Tagungsgebühr erhoben 
Anmeldung:ausschließlich über dieses Onlineformular:
Anmeldelink
Fragen an: Museumstagung-KI@HTW-Berlin.de