Beruf & Karriere

Seiteninhalt

Einsatzfelder im dynamischen Kultursektor

Vorweg: "Den" Beruf, den Sie nach dem Anschluss des Master-Studiums "Museumsmanagement und -kommunikation" an der HTW Berlin ergreifen, gibt es nicht. In Abhängigkeit vom Erststudium bietet sich Ihnen eine breite Palette an Einstiegsmöglichkeiten. Sie verfügen nach zwei Jahren über das Handwerkszeug, um im dynamischen Kultursektor Fuß zu fassen — sowohl im strategischen Bereich als auch in der Vermarktung und Kommunikation.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Nicht nur in Museen, sondern auch in kuratorische Abteilungen und andere kulturvermittelnde Einrichtungen können Sie Ihr Wissen einbringen, bspw. in

  • der Garten- und Schlösserverwaltung,
  • Kunstgalerien,
  • Archiven,
  • Bibliotheken,
  • der Verwaltung der Denkmalpflege.

Durch die Ausrichtung am angloamerikanischen Verständnis der Kulturvermittlung und des Museumsmanagements bestehen hervorragende Chancen, im Ausland zu arbeiten.

Berufschancen außerhalb des Museums

Der Master-Studiengang fördert und erweitert Ihre managementrelevanten und kommunikativen Fähigkeiten. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den Bezug zur Museumspraxis gelegt. Die Kompetenz, im Spannungsfeld zwischen verschiedenen Interessengruppen zu planen und zu handeln, Strategien verständlich zu vermitteln oder Konzepte überzeugend zu präsentieren, ist jedoch auch in vielen anderen Berufsfeldern gefragt. So gehören alle Institutionen, die im weiteren Sinne mit der Vermittlung von Kultur zu tun haben, zuweilen aber auch Unternehmen und Einrichtungen aus ganz anderen Branchen, zu Ihren potenziellen Arbeitgebern.